Sticky Post

Hitlers geheime Sexpraktiken

Seit der Erfindung des Internets ist Hitler von einem gefürchteten Diktator und der Personifizierung des Bösen immer mehr zu einer armen Wurst und Lachfigur verkommen. Es gibt Menschen, die behaupten, dass zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Erfindung des Internets bereits ein drastischer Abfall auf der „Hitler-Furcht-Skala“ stattgefunden hat, doch leider begann die Menschheit erst mit dem Internet irgendeine Form von schriftlichen Hinweisen auf ihr Denken zu hinterlassen und aus der grauen Vorzeit sind keinerlei Überlieferungen vorhanden. Des Hitlers schlechten Rufes, sowie immer mehr Hinweise auf die Lächerlichkeit seines Seins werden Vielerorts im Web dokumentiert. Einen der größeren Beiträge hierzu liefert eine Gruppe Jünger, welche sich in dem neumodischen Medium „Twitter“ mit dem Thema „Hitler Dokus“ befasst und immer skurrilere Geheimnisse rund um den Führer aufdeckt.  Continue reading

Flattr this!

Rechthaberei

Ich habe gerne recht. Es ist so einfach recht zu haben, wenn man die Fakten kennt. Recht haben und recht bekommen sind jedoch unterschiedliche Dinge. Also diskutiere ich häufig bis mein gegenüber vor Ermüdung aufgibt. Habe ich dann immer noch recht? Oder habe ich jemanden erfolgreich davon überzeugt, ein bestimmtes Thema in meiner Gegenwart zu meiden? Fast immer ist es letzteres. Und letztlich ist es dann auch egal recht zu haben, denn an dem Punkt geht es nicht länger darum, was man sagt. Die Unterhaltung wurde zur Diskussion wurde zum Spiel. Und das Spiel ist wie dazu gemacht Menschen zu entfremden. Gewinnen kann man es letztlich nicht. Jeder der Beteiligten fühlt sich als Gewinner und unterm Strich haben sie alle verloren. Das unermüdliche auf sein Recht beharren führt dazu, dass alle genervt sind inklusive einen selbst. Man fühlt sich danach nicht besser. Nicht schlechter. Nicht erfolgreicher oder attraktiver. Nicht mehr oder weniger im Recht als man vorher war. Und trotzdem lasse ich mich immer wieder darauf ein.

Flattr this!

Nachdenkzeilen

„It was the best of times, it was the worst of times,
it was the age of wisdom, it was the age of foolishness,
it was the epoch of belief, it was the epoch of incredulity,
it was the season of Light, it was the season of Darkness,
it was the spring of hope, it was the winter of despair,
we had everything before us, we had nothing before us,
we were all going direct to Heaven, we were all going direct the other way“

– „A Tale of Two Cities“ – Charles Dickens

Flattr this!

Ich will die Kontrolle über mein Leben zurück!

Ein Brummen. Das Handy vibriert. Ohne mit der Wimper zu zucken greife ich danach und sehe auf das Display. Jemand hat was bei Facebook kommentiert. Ich mach‘ die App auf und sehe nach, schmunzle, antworte. Meine Gäste, mit denen ich am Esstisch sitze warten, bis ich wieder in die Konversation einsteige. Jeder ist genervt. Auch ich. Continue reading

Flattr this!

Manchmal ist die richtige Antwort ein Käse

Manchmal muss eine Frau schreiben, was eine Frau schreiben muss. Und diese Frau schreibt jetzt über Käse. Denn es gibt Käse, bei dem reicht es nicht ihn zu essen, ihn zu genießen und an ihn zurückzudenken, wenn man ihn verspeist hat. Es gibt Käse, der ist so sagenhaft lecker, dass man seine Kinder nach ihm benennen möchte. Und eine dieser Käsesorten ist definitiv der Landana Trüffel & Steinpilz. Continue reading

Flattr this!

Nazis, Podcast und ein Film: Wer ist Dr. Axel Stoll?

Ich habe von diesem Stoll nie was gehört. Ich habe seine Videos nicht gesehen und ich bin über seine Bücher nicht gestolpert. Ich bereue dies auch keineswegs, denn meine Zeit ist mir viel zu kostbar um sie für Verschwörungstheoretiker und braune Esoterik zu verschwänden. Warum ich mich doch mit dieser Person, diesem Axel Stoll befasse? Nun, dies ist eine etwas längere Geschichte… Continue reading

Flattr this!