Meine Meinung zu der ALS Ice Bucket Challenge

Ein altes Sprichwort sagt: „Opinions are like assholes. Everybody’s got one and everyone thinks everyone else’s stinks.“ Meine Meinung zu der ALS Ice Bucket Challenge wird sicherlich vielen Leuten stinken. Das macht aber nichts. Es gibt im Netzt haufenweise Videos von Leuten, die sich mit eiskaltem Wasser überschütten und irgendwas von ALS erzählen, andere Leute nominieren und vor allem laut kreischen. Und warum das ganze? Nun … äh ja … irgendwas mit spenden, oder? Continue reading

Foto-Freitag #2 – Die Brust-OP

Ich schrieb neulich, dass ich eine „Brust-OP“ hatte. Mittlerweile ist einiges an Zeit vergangen. Ich habe aufgehört den Pflaster-Tanz zu tanzen und dass da irgendwas anders ist, merke ich nur noch wenn ich mich hektisch bewege, Leute mich knuddeln oder ich vor/nach dem Duschen in den Spiegel schaue. Ich muss sagen, dass ich mit der Arbeit des Arztes sehr zufrieden bin und ihn jedem wärmstens empfehlen kann, der sich im Raum Hamburg befindet und überflüssige Hautfetzen los werden will. Noch ist die Narbe sehr sichtbar, aber das ist normal. Als mir ein kleiner Tumor am Hals entfernt wurde, haben mich die Leute Monate lang gefragt, ob ich da einen Knutschfleck habe. Aber es wäre ja kein Fotofreitag ohne Fotos, also:

Die Narbe von der Brust-OP

Was es mit der „Brust-OP“ auf sich hatte

Ich habe (immer noch) Krebs. Ist nichts neutes. Ich habe da schon Mal drüber geschrieben. Ich mache da keine zu große Sache draus, auch wenn ich immer wieder mal Angst vom Sterben habe. Wenn dann aber alle auf mich zu rennen und „Das wird schon“ sagen, wird es meist eher schlimmer als besser, also erwarte ich von meinem Umfeld, dass es mich behandelt wie einen ganz normalen Menschen und da keine große Sache daraus macht. Also gehe ich jetzt nicht länger an den Krebs selbst ein, sondern werde mich viel mehr auf die letzte „OP“ beziehen. Continue reading