Am Brunnen von Dalaran saß ich und weinte

So ein Blog ist wie ein kleines Kind. Andauernd will es gefüttert werden. Ich war nun die letzten Wochen krank und hatte nur Pudding im Kopf, also tat ich das, was man immer tut wenn man krank ist und im Bett liegt: Ich habe angefangen World of Warcraft zu spielen. Ich weiß nicht, ob es mir bei der Genesung geholfen oder mich eher gehindert hat, aber so eine kurze Realitätsflucht (denn zehn Stunden am Tag im Spiel zu sein kann ich nicht anders betiteln) ist auch mal etwas Feines.  Continue reading